EHFG Gesundheitskonferenz

Grias di! brainboost in Österreich! So haben wir die größte europäische Gesundheitskonferenz erlebt

25.000 Euro, 35 Teilnehmer aus ganz Europa und nur 36 Stunden um zusammen eine Lösung zu finden. So verbrachte Steven aus unserem Team am 02.-05.10.2018 den Hackathon der EHFG in Bad Gastein.

 

Er und vier weitere Personen versuchten als Team in 36 Stunden eine Lösung zu dem Thema „Was kann man unternehmen, um bei Jugendlichen den Alkoholmissbrauch Präventiv vorzubeugen“ zu finden. Dieses Problem, für welches die EHFG selbst noch eine Lösung sucht, wurde zuvor von einem Experten erklärt und vorgestellt. Danach lag es an den Teilnehmern, mit Hilfe von Mentoren, eine umsetzbare Lösung zu finden.

 

Steven arbeitete mit seinem Team an einem Konzept namens “ Licence to Party“. Dabei handelt es sich um ein Punktesystem, welches an Schulen angewendet werden könnte. Für jeden präventiven Unterricht zum Alkoholkonsum, den das Kind ab 8 Jahren belegt und einmal in der Woche stattfinden könnte, sammelt es Punkte. Ab einer gewissen Anzahl bekommt das Kind die „Licence to Party“, vergleichbar mit dem Fahrrad-Führerschein. In diesem Unterricht könnte man den Kindern spielerisch, mit einer VR-Brille oder per App veranschaulichen wie es ist, betrunken zu sein und was es für negative Auswirkungen auf den Körper hat. Ein TED-Talk jedes halbe Jahr in der Schule über das Thema, geleitet z.B. von der Polizei, wo über Erfahrungen der Polizisten mit Betrunkenen geredet wird, ist ebenfalls Bestandteil der Idee. Im Vordergrund stand auch die Kommunikation mit den Eltern:

“ Das erste Bier wird meist den Eltern gegenüber verschwiegen, es ist ja verboten“ – Steven Jones (brainboost)

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine tolle Erfahrung war, mit verschiedenen Nationalitäten und Menschen, welche man gerade erst kennengelernt hat, gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten.

„Vorallem der Arbeitsaufwand, die lange Arbeitszeit von 36 Stunden und die ganzen kreativen Ideen der anderen Teilnehmer waren eine super Erfahrung, die einen aufjedenfall gechallenged hat“ – so Steven.