Neurofeedback

Neurofeedback - so funktioniert's

60 Min. pro Training

1 - 2 Sitzungen pro Woche

nachhaltige Effekte ab ca. 10 Sitzungen

individuelles Trainingsprotokoll

1) Die Anamnese - das quantitative EEG

Als qEEG (quantitatives EEG), oder auch Brainmapping genannt, bezeichnet man die computergestützte Auswertung eines 19-Kanal EEGs. Es erfasst die „aktuelle Tätigkeit“ des Gehirns. Dieser Messvorgang ist für den Patienten komplett schmerzfrei. Die genaue Analyse des Roh-EEGs und der Abgleich mit medizinischen Datenbanken machen abweichende Funktionsmuster des Gehirns sichtbar. Vor allem führt es zu einer schnellen und kostengünstigen Bildgebung sowie zu einer umfassenden Informationsbasis für das weitere Training. Funktionseinschränkungen des Gehirns, etwa nach einer Gehirnerschütterung oder eine Vielzahl an psychischen Erkrankungen, sind mit einem qEEG objektiv nachweisbar.

Weiterlesen

Als qEEG (quantitatives EEG), oder auch Brainmapping genannt, bezeichnet man die computergestützte Auswertung eines 19-Kanal EEGs. Es erfasst die „aktuelle Tätigkeit“ des Gehirns. Dieser Messvorgang ist für den Patienten komplett schmerzfrei. Die genaue Analyse des Roh-EEGs und der Abgleich mit medizinischen Datenbanken machen abweichende Funktionsmuster des Gehirns sichtbar. Vor allem führt es zu einer schnellen und kostengünstigen Bildgebung sowie zu einer umfassenden Informationsbasis für das weitere Training. Funktionseinschränkungen des Gehirns, etwa nach einer Gehirnerschütterung oder eine Vielzahl an psychischen Erkrankungen, sind mit einem qEEG objektiv nachweisbar.

Weiterlesen
Neurofeedback qEEG
qEEG Aufnahme aus Sicht des Therapeuten
Neurofeeback qEEG Heatmap
"Heatmap" der jeweiligen Aktivität

Das qEEG steht immer am Anfang einer Neurofeedback-Therapie. Ziel ist eine individuelle und optimale Planung der Therapie zu gewährleisten. Es wird für jeden Patienten eine grafische Auswertung in Form von so genannten „Heat-Maps“ erstellt. Die Daten der Gehirnaktivitäten sind normiert. So sind Vergleiche mit medizinischen Datenbanken und anderen qEEGs herstellbar, welche die Praxis Heiler nicht selbst aufgenommen hat. Zusätzlich zur Aufnahme des quantitativen EEGs ist in der Praxis Heiler das erste Gespräch mit dem Patienten eine ausführliche ärztliche Anamnese. Arzt und Patient arbeiten gemeinsam die Krankheitsgeschichte, den aktuellen Zustand und die Trainingsziele auf.

Weiterlesen

Das qEEG steht immer am Anfang einer Neurofeedback-Therapie. Ziel ist eine individuelle und optimale Planung der Therapie zu gewährleisten. Es wird für jeden Patienten eine grafische Auswertung in Form von so genannten „Heat-Maps“ erstellt. Die Daten der Gehirnaktivitäten sind normiert. So sind Vergleiche mit medizinischen Datenbanken und anderen qEEGs herstellbar, welche die Praxis Heiler nicht selbst aufgenommen hat. Zusätzlich zur Aufnahme des quantitativen EEGs ist in der Praxis Heiler das erste Gespräch mit dem Patienten eine ausführliche ärztliche Anamnese. Arzt und Patient arbeiten gemeinsam die Krankheitsgeschichte, den aktuellen Zustand und die Trainingsziele auf.

Weiterlesen

2) Das Neurofeedback-Training

EEG Messung in Echtzeit

Beim Neurofeedback Training werden zunächst Messelektroden, verbunden mit einer angenehmen Kappe, an festgelegten Stellen am Kopf angebracht. Durch das Messen der Gehirnaktivitäten leitet der Arzt ein EEG (Elektroenzephalogramm) ab. Der Patient selbst spürt von der EEG-Aufnahme nichts. Das EEG misst alle relevanten Hirnströme und leitet sie an einen Computer weiter. Ein spezielles Computerprogramm teilt die Hirnströme in Frequenzbereiche auf und unterzieht sie einer Analyse. Alle wichtigen Daten werden in Echtzeit (mit nur 30 Millisekunden Verzögerung) und 50 mal pro Sekunde gemessen.

Weiterlesen

Beim Neurofeedback Training werden zunächst Messelektroden, verbunden mit einer angenehmen Kappe, an festgelegten Stellen am Kopf angebracht. Durch das Messen der Gehirnaktivitäten leitet der Arzt ein EEG (Elektroenzephalogramm) ab. Der Patient selbst spürt von der EEG-Aufnahme nichts. Das EEG misst alle relevanten Hirnströme und leitet sie an einen Computer weiter. Ein spezielles Computerprogramm teilt die Hirnströme in Frequenzbereiche auf und unterzieht sie einer Analyse. Alle wichtigen Daten werden in Echtzeit (mit nur 30 Millisekunden Verzögerung) und 50 mal pro Sekunde gemessen.

Weiterlesen
Neurofeedback Training
Aufnahme eines EEG's

Feedback-Training

Neurofeedback Training
Neurofeedback-Training

Die oben beschriebene Datenanalyse ist folgend in einer einfachen Form als Feedback an den Patienten zu vermitteln, dabei gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Hierzu zählen beispielsweise Virtual Reality Umgebungen, Filme, Musik/Töne, Spiele (oftmals für Kinder interessant, um die Motivation beim Training aufrecht zu erhalten) und viele weitere Optionen. Das Feedback basiert auf dem Prinzip der so genannten operanten Konditionierung. Das bedeutet: Das dem Patienten vermittelte Feedback stellt eine Belohnung dar, wenn es dem Patienten gelingt, bestimmte Gehirnareale so zu aktivieren, dass diese die gewünschte Gehirnaktivität erzeugt. Konkret bedeutet die Belohnung, dass z.B. der Film hell und gut sichtbar erscheint. Die „quasi-Bestrafung“ zeigt einen dunklen und schlecht sichtbaren Film. Diese Vorgänge funktionieren analog mit der Musik. Sie ist entweder laut und gut hörbar oder leise und nahezu unverständlich. Unser Gehirn möchte so oft wie möglich belohnt werden. Es versucht, permanent die im Feedback versteckten Muster zu erkennen und zu verstehen, um möglichst oft eine Belohnung zu erhalten. Dieser Vorgang geschieht komplett unbewusst, ohne aktives Zutun des Patienten und ohne Medikamente.

Weiterlesen

Die oben beschriebene Datenanalyse ist folgend in einer einfachen Form als Feedback an den Patienten zu vermitteln, dabei gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Hierzu zählen beispielsweise Virtual Reality Umgebungen, Filme, Musik/Töne, Spiele (oftmals für Kinder interessant, um die Motivation beim Training aufrecht zu erhalten) und viele weitere Optionen.

Das Feedback basiert auf dem Prinzip der so genannten operanten Konditionierung. Das bedeutet: Das dem Patienten vermittelte Feedback stellt eine Belohnung dar, wenn es dem Patienten gelingt, bestimmte Gehirnareale so zu aktivieren, dass diese die gewünschte Gehirnaktivität erzeugt. Konkret bedeutet die Belohnung, dass z.B. der Film hell und gut sichtbar erscheint. Die „quasi-Bestrafung“ zeigt einen dunklen und schlecht sichtbaren Film. Diese Vorgänge funktionieren analog mit der Musik. Sie ist entweder laut und gut hörbar oder leise und nahezu unverständlich. Unser Gehirn möchte so oft wie möglich belohnt werden. Es versucht, permanent die im Feedback versteckten Muster zu erkennen und zu verstehen, um möglichst oft eine Belohnung zu erhalten. Dieser Vorgang geschieht komplett unbewusst, ohne aktives Zutun des Patienten und ohne Medikamente.
Weiterlesen

Auf unserem Youtube-Kanal finden Sie weitere interessante Wissensvideos

Feedbackmöglichkeiten

Wir bei brainboost entwickeln fast alle Feedbackvarianten selbst – nur so können wir Ihnen ein einzigartiges Neurofeedback anbieten

Virtual Reality Neurofeedback

Wir verbinden die immersive Virtual Reality Technologie mit unserem Neurofeedback Training um möglichst viele individuelle Trainingssituationen realitätsnah darzustellen. Virtual Reality ermöglicht den nahtlosen Übergang zwischen der Realität und der virtuellen Welt und bietet uns somit die Möglichkeit unsere Kunden mitten in eine andere Welt zu versetzen, welche einen Behandlungsraum innerhalb weniger Sekunden in den Schatten stellt und Hautnah-Erlebnisse ermöglicht. Noch nie war eine Neurofeedback Therapie so spannungsreich.

Wir verbinden die immersive Virtual Reality Technologie mit unserem Neurofeedback Training um möglichst viele individuelle Trainingssituationen realitätsnah darzustellen. Virtual Reality ermöglicht den nahtlosen Übergang zwischen der Realität und der virtuellen Welt und bietet uns somit die Möglichkeit unsere Kunden mitten in eine andere Welt zu versetzen, welche einen Behandlungsraum innerhalb weniger Sekunden in den Schatten stellt und Hautnah-Erlebnisse ermöglicht. Noch nie war eine Neurofeedback Therapie so spannungsreich.

Weiterlesen
Neurofeedback Therapie
Neurofeedback in Virtual Reality

Neurofeedback mit Audio & Video

Neurofeedback Feedbackmöglichkeiten
Neurofeedback mit Audio & Video

Das Neurofeedback Training mit Audio & Video als Feedbackmedium wird von Erwachsenen und Kindern sehr gut angenommen. Der Trainierende schaut dabei einen Film oder hört Musik seiner Wahl. Das Feedback selbst wird hierbei über die Helligkeit und Größe des Bildschirms, bzw. der Lautstärke der Musik gesteuert. 
Sie können z.B. mit Ihrer persönlichen Lieblingsmusik oder Fernseh-Serie trainieren. 

Das Neurofeedback Training mit Audio & Video als Feedbackmedium wird von Erwachsenen und Kindern sehr gut angenommen. Der Trainierende schaut dabei einen Film oder hört Musik seiner Wahl. Das Feedback selbst wird hierbei über die Helligkeit und Größe des Bildschirms, bzw. der Lautstärke der Musik gesteuert. 
Sie können z.B. mit Ihrer persönlichen Lieblingsmusik oder Fernseh-Serie trainieren. 

Weiterlesen

Neurofeedback Soundexperience
(in Entwicklung)

Zusammen mit Devialet und VR-Tonung – zwei führende Unternehmen in Ihrem Bereich –  entwickeln wir eine revolutionäre Trainingsform des Neurofeedbacks

Bei der Neurofeedback Soundexperience kombinieren wir Neurofeedback-Training mit Audio-Feedback der besonderen Art.
Professionelle Sounddesigner von VR-Tonung konzipieren ein bewegendes Audio-Erlebnis, das Sie in verschiedene Soundwelten während des Trainings führt. 
Um die Experience in Ihrem vollen Klangspektrum wahrzunehmen, setzen wir auf die hochwertigen Premium-Lautsprecher der französischen Marke Devialet.

Zusammen mit Devialet und VR-Tonung – zwei führende Unternehmen in Ihrem Bereich –  entwickeln wir eine revolutionäre Trainingsform des Neurofeedbacks. Bei der Neurofeedback Soundexperience kombinieren wir Neurofeedback-Training mit Audio-Feedback der besonderen Art. Professionelle Sounddesigner von VR-Tonung konzipieren ein bewegendes Audio-Erlebnis, das Sie in verschiedene Soundwelten während des Trainings führt. Um die Experience in Ihrem vollen Klangspektrum wahrzunehmen, setzen wir auf die hochwertigen Premium-Lautsprecher der französischen Marke Devialet.

Weiterlesen

Neurofeedback Spiele

Neurofeedback Training
Neurofeedback Spiele - hier "Mönch"

Vor allem bei Kindern ist es wichtig die Motivation für das Neurofeedback Training hoch zu halten. Dies gelingt unserer Erfahrung nach am besten mit Spielen als Feedbackmedium. Wir haben eine Vielzahl an Neurofeedback Spiele zusammen mit unserem Partner brainboost Neurofeedback entwickelt. Vor allem unsere Patienten mit Aufmerksamkeitsproblemen oder auch ADHS empfinden diese Art des Feedbacks als sehr förderlich.  

Eine Auswahl unserer beliebtesten Neurofeedback Spiele finden Sie weiter unten auf dieser Seite. 

Vor allem bei Kindern ist es wichtig die Motivation für das Neurofeedback Training hoch zu halten. Dies gelingt unserer Erfahrung nach am besten mit Spielen als Feedbackmedium. Wir haben eine Vielzahl an Neurofeedback Spiele zusammen mit unserem Partner brainboost Neurofeedback entwickelt. Vor allem unsere Patienten mit Aufmerksamkeitsproblemen oder auch ADHS empfinden diese Art des Feedbacks als sehr förderlich.  

Eine Auswahl unserer beliebtesten Neurofeedback Spiele finden Sie weiter unten auf dieser Seite. 

Weiterlesen

Beliebte Neurofeedback Spiele

Eine kleine Auswahl unserer selbstentwickelten Neurofeedback Spiele

Auf unseren Kanälen finden Sie weitere Informationen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

Mit dem Absenden Ihrer Nachricht durch klicken auf den „Senden“-Button, akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.