Biohacking mittels Neurofeedback

Jünger, schneller, schlauer, besser – mit Biohacking zu einem besseren Ich?

Inzwischen dürfte jeder diesem Begriff schon einmal über den Weg gelaufen sein – Biohacking.
Aber was genau steckt dahinter und kann man dadurch wirklich 180 Jahre alt werden?

Unter Biohacking versteht man kurz gesagt eine Form der “do-it-yourself Biologie”. Es ist die Verbindung von Biologie mit zum Teil modernster Technologie, um dadurch den menschlichen Körper zu optimieren.
So soll das System “menschlicher Körper” ähnlich wie ein Computer mit Hilfe von verschiedenen Tricks und Tools “gehackt” werden und dadurch zu mehr Leistung und Wohlbefinden geführt werden.

Biohacking verfolgt also das Ziel, auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene auf dem bestmöglichen Level funktionieren zu können und somit ein rundum gesünderes Leben führen zu können. Die größte Herausforderung dabei ist es wohl, permanent die Verantwortung für das eigene Leben in die Hand zu nehmen.

Aber was genau muss ich tun, um ein “Biohacker” zu sein?

Im ersten Schritt geht es darum, sich mit sich selbst und seinem Körper etwas mehr auseinanderzusetzen. Sich Wissen über den eigenen Körper anzueignen und dieses Wissen für sich zu nutzen.
Was braucht mein Körper und mein Geist, damit es mir gut geht und ich gesund bleibe? Und was kann ich dafür tun, diesen Zustand so lange wie möglich aufrecht zu erhalten?

Egal ob Ernährung, Sport und Bewegung, Schlaf, Rotlichttherapie, Kältebad, Sauerstoffkammer oder gar Neurofeedback. Die Möglichkeiten um der besten Version seiner selbst in kleinen oder großen Schritten näher zu kommen wachsen gefühlt von Tag zu Tag.

Doch auch hier gilt: man muss nicht auf jeden Trend aufspringen und die Menge machts! Wer weiß schon, ob Dave Asprey, der Begründer des Biohacking-Trends, wirklich 180 Jahre alt wird und ob ihm das zu einem erfülltem Leben verhilft.

PS: Das Innovator Magazin von The Red Bulletin hat diesen Monat ein Heft mit einem Extra zum Thema „Biohacking“ rausgebracht, wo verschiedene Persönlichkeiten aus der Szene so wie Tipps & Tools für den eigenen Einstieg vorgestellt werden.

Bei Interesse kann das Heft hier gratis bestellt werden.

Forschung & Entwicklung

Biomarker für Depressionen

Wir sind immer noch ganz aus dem Häuschen! Nach langer Zeit der Antragstellung und der Vorbereitung haben wir endlich das Go für unser nächstes großes Projekt bekommen. Dank des Zentralen

Mehr lesen »
Events

brainboost connects the alps

Inspiration für eine soziale Zukunft sammelten wir gemeinsam mit mehreren Start-Ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei „Red Bull Amaphiko – Connects the Alps“. Gemeinsam mit 12 anderen Teams

Mehr lesen »
Scroll to Top